Verbundkirchengemeinde Betzweiler-Peterzell

Herzlich willkommen auf unserer neuen und gemeinsamen Homepage.

Neu und gemeinsam könnten auch Stichworte für unsere junge Verbundkirchengemeinde sein:

Am 1. Dezember 2019 gegründet wollen wir uns gegenseitig kennenlernen und voneinander lernen, gemeinsam wachsen und gemeinsam den Glauben leben.

Damit unsere Gemeinde ins Blühen kommt - Gott zur Ehre.

Goldene Konfirmation 2021 Palmsonntag in Betzweiler

Am Palmsonntag erinnerten sich die Konfirmanden des Jahrgangs 1971 an ihre Konfirmation zurück. Im Gottesdienst mit Pfarrer Sascha Michalak wurde zum Andenken den Jubilaren nochmals ihr Denkspruch überreicht. Wegen der Corona-Pandemie konnte das Fest nach dem Gottesdienst leider nicht fortgesetzt werden.

 

Wie Teamwork erfunden wurde

Einen gelungenen Gottesdienst feierten unsere Konfirmanden mit der Gemeinde am Sonntag, den 21.03. in Betzweiler. Das selbstgewählte Thema war „Teamwork“ und der ganze Gottesdienst bestand aus Teamwork. Bis auf die Predigt, die Laura Schmidt, unsere FSJ-lerin, kurz und prägnant hielt, und einige Regieanweisungen von Pfarrer Michalak gestalteten die Konfirmanden gekonnt den gesamten Ablauf mitsamt dem aaronitischen Segen. Das Anspiel über Moses Berufung und seine Audienzen vor dem Pharao war der heimliche Höhepunkt des Gottesdienstes. Denn nicht Mose redete ja mit dem Pharao, sondern sein Bruder Aaron. Mose unterstützte die Reden im Auftrag Gottes durch Wunderzeichen. Und so, der Schluss des Anspiels, war „Teamwork“ erfunden worden.

 

Evang. Allianz Betzweiler-Wälde 30 Tage Gebet für die islamische Welt 13. April – 12. Mai 2021

Die Evang. Allianz in Deutschland lädt dieses Jahr wieder zu dieser Gebets-Initiative ein, um für die islamische Welt zu beten. Als Hilfestellung gibt es ein Programmheft, in welchem es für jeden Tag Hintergrundinformationen gibt für die einzelne Länder oder Städte. Desweiteren werden auch noch Gebetsanliegen vorgeschlagen.

Wir möchten dieses Jahr diese Gebetsaktion in Betzweiler-Wälde  aufgreifen und bieten folgende Möglichkeiten an:

 

- mit Hilfe des Programmheftes kann zuhause gebetet werden

  Wer hier noch Bedarf hat, kann sich bei Roland Arnold melden.

 

- wir treffen uns zum gemeinsamen Gebet bei der Volksmission in Wälde      um 20 Uhr am Donnerstag, den 15.4.21, 22.4.21, 29.4.21 und 6.5.21

nach den geltenden Corona-Bedingungen mit Maske, Abstand-Halten,   Hygienevorschriften,  ohne Gesang und Meldung der persönlichen Daten.

Dauer: ca. 30 Minuten, zuerst wollen wir für die islamische Welt beten, anschließend noch für die Corona-Pandemie

 

- wir treffen uns per Zoom online um 20 Uhr am Montag, 19.4.21, 26.4.21, 3.5.21 und 10.5.21 zum gemeinsamen Gebet. Die Zugangsdaten erhält man auf der Homepage der Volksmission Wälde. Der Ablauf wir auch so sein wie beim gemeinsamen Gebet. Wer hierfür technische Unterstützung benötigt, kann sich gerne bei Roland Arnold, Tel. 07455 2114 melden.

 

Wir freuen uns auf diese gemeinsame Gebetszeit.

 

Evang. Allianz Betzweiler-Wälde

Evang. Kirchengemeinde, Evang. Method. Kirche, Volksmission

 

Roland Arnold

 

insert_invitation Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 17.04.21 | 500 Jahre Wormser Reichstag

    Beim Reichstag in Worms sollte Martin Luther - dessen Ideen sich inzwischen weit verbreitet hatten - seine Lehre und seine Schriften widerrufen. Doch dazu kam es nicht. Luther verweigerte den Widerruf, was schließlich zur Reichacht und zum Verbot seiner Schriften führte.

    Mehr

  • 15.04.21 | Aufruf zu Fürbitte und Gedenken

    Am 18.4. gedenken die evangelische und die katholische Kirche in Berlin der Menschen, die am Corona-Virus verstorben sind. Aus diesem Anlass rufen die evangelischen und katholischen Bischöfe in Baden-Württemberg zum Gedenken und zur Fürbitte auf.

    Mehr

  • 15.04.21 | Nähe bis zuletzt - trotz Corona

    Wie kann Nähe zu sterbenden und trauernden Menschen trotz aller Corona-Hindernisse gelingen? Dekanin Sabine Waldmann, Pfarrer Achim Esslinger und Pfarrerin Ingrid Wöhrle-Ziegler sprechen über Hindernisse, Lösungen und ihren wichtigen gesellschaftlichen Auftrag.

    Mehr